Deutschland-Abo-Upgrade: kostenfreie Fahrt im Nahverkehr

Bereits in den Sommerferien konnten Abo-Kunden in NRW den Vorteil nutzen, durch das gesamte Bundesland im Nahverkehr ohne Mehrkosten zu befahren (wir berichteten: đź”—Sommerferienaktion: freie Fahrt in ganz NRW). Nun haben sich alle Verkehrsunternehmen und VerkehrsverbĂĽnde in Deutschland fĂĽr eine weitere “Danke”-Aktion zusammengetan, welches das nutzen des Nahverkehrs in ganz Deutschland ermöglicht. 

Bereits im Juli haben sich die Nahverkehrsunternehmen und VerbĂĽnde in Deutschland zusammengesetzt und ĂĽber eine mögliche “Danke-Aktion” sich Gedanken gemacht. Damit wollen sie zahlreichen MaĂźnahmen starten, um so viele Kundinnen und Kunden fĂĽr den Ă–PNV zurĂĽckgewinnen, wie möglich. Denn durch die Corona-Pandemie hat die Nahverkehrsbranche Landesweit EinbuĂźe erlitten (wir berichten: đź”—Der Ă–PNV ist der groĂźe Verlierer der Pandemie). Neben der bereits in den Sommerferien nutzbaren NRW-Aktion soll es nun fĂĽr alle Abo-Kunden die Möglichkeit geboten werden, zwischen dem 13.09. und 26.09.2021 den Nahverkehr in der gesamten Bundesrepublik nutzen zu können (einzelne regionale Einschränkungen möglich).

Die Rückgewinnung der Fahrgäste steht ab sofort ganz klar im Fokus der Branche. Nachdem wir, dank der Unterstützung durch Bund und Länder, durch zwei Corona-Rettungsschirme in den Jahren 2020 und 2021 die allergrößten Einnahmeverluste ausgleichen konnten, müssen und wollen wir nun so schnell wie möglich Fahrgäste zurückgewinnen. Denn mit Blick auf die Klimaschutzziele im Verkehrssektor, bei deren Erreichung bis 2030 der ÖPNV eine Schlüsselrolle spielt, ist es nötig, möglichst zeitnah nicht nur genauso viele Menschen wie vor der Covid-Krise in Bussen und Bahnen zu befördern, sondern deutlich mehr. Selbstverständlich haben wir die Pandemieentwicklung dabei weiterhin fest im Blick und setzen nur das um, was im Rahmen der geltenden Bestimmungen möglich ist.
Ingo Wortmann, Präsident des Branchenverbands VDV
Aktuell liegen die Fahrgastzahlen zumindest in den Großstädten und Ballungsräumen wieder bei etwa 60 % des Vorkrisenniveaus, im zweiten Lockdown Ende 2020 waren nur ca. 40 % der sonst üblichen Fahrgäste mit dem ÖPNV unterwegs. Doch trotzdem ist die Branche noch weit entfernt von den letzten Fahrgastrekordwerten aus dem Jahr 2019 (10,4 Milliarden Fahrgäste). Dies liegt zum einen daran, dass durch weniger Tourismus, durch anhaltende Kurzarbeit, eingeschränkte Schulöffnungen und noch nicht wieder stattfindende Großveranstaltungen vielen Menschen nach wie vor die Fahrtanlässe fehlen.
Um mithilfe des ÖPNV die Klimaschutzziele im Verkehrssektor bis 2030 zu erreichen, müsste unter anderem die Betriebsleistung (Fahrzeugkilometer) in den kommenden neun Jahren um 60 % erhöht werden, die Verkehrsleistung (Personenkilometer) müsste im selben Zeitraum um 24 % steigen. Zu diesen Ergebnissen kommt ein unabhängiges Leistungskostengutachten im Auftrag des VDV.
Die Details zur Dankeschön-Aktion für ÖPNV-Stammkunden Mitte September

Neben der mittelfristig notwendigen Angebotsausweitung im ÖPNV steht in den kommenden Monaten, wenn der Pandemieverlauf dies weiterhin zulässt, vor allem die Rückgewinnung der Fahrgäste im Vordergrund. Im Rahmen der bundesweiten Gemeinschaftskampagne #besserweiter (🔗), die von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und den Verkehrsunternehmen unter Federführung des VDV umgesetzt wird, gibt es verschiedene Maßnahmen, um das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in Bus und Bahn wieder nachhaltig zu stärken. 

Für die Abonnent*innen wird die Branche gemeinsam mit den Bundesländern eine besondere und einzigartige Aktion umsetzen: Vom 13. bis zum 26. September können alle Fahrgäste, die ein gültiges ÖPNV-Abo besitzen, in den teilnehmenden Verkehrsverbünden in ganz Deutschland das dortige Bus- und Bahn-Angebot des Nahverkehrs ohne zusätzliche Kosten nutzen. Dafür gelten folgende Rahmenbedingungen:

  • Zeitraum & GĂĽltigkeit
  • Berechtigung
  • GĂĽnstige BahnCard

Das Deutschland Abo-Upgrade gilt zwei Wochen, und zwar vom 13. bis einschlieĂźlich 26. September 2021. Fahren kann man bei den bundesweit teilnehmenden Verkehrsunternehmen und VerbĂĽnden. Gefahren kann im Ă–PNV und SPNV (bitte regionale Besonderheiten beachten).

Berechtigt sind Kund*innen des öffentlichen Nahverkehrs mit gültigen Abo-Tickets. Dazu zählen auch Seniorentickets, Semestertickets, Job- und Firmentickets sowie Schülertickets. Genauere Informationen zu den Tickets, die unter die Aktion fallen, werden von den ausstellenden Verkehrsverbünden und -unternehmen zur Verfügung gestellt.

Abo-Kund*innen sind  berechtigt für den Kauf einer vergünstigten Probe-BahnCard 25 (3 Monate) von der Deutschen Bahn. Statt für 17,90€ zahlt man im Aktionszeitraum nur 9,90€ einmalig.

Regionale Regelungen zur Nutzung der Aktion

Um die Angebote (vergünstigte Probe-BahnCard oder das fahren durch Deutschland) in Anspruch nehmen zu können, muss man sich vorab auf eine extra dafür bereitgestellte Internetseite registrieren. Die Anmeldung zur Aktion ist ab dem 06. September auf 🔗www.besserweiter.de/abo-upgrade über ein digitales Formular möglich. Einfach Namen, Postleitzahl, E-Mail-Adresse, Verkehrsverbund oder -unternehmen sowie die jeweilige Abo-Nummer (oder Chipkarten-Nr. oder Matrikel-Nr.) angeben. Auf der Seite findet man zudem noch ein FAQ und weitere Kontaktmöglichkeiten.